Koordination im Todesfall

1. Dezember 2016
Dieser Artikel erschien am 1. Dezember 2016 in der Wiler Zeitung.

PD Nach einem Todesfall herrschen Trauer und Schmerz, dennoch müssen unzählige Aufgaben organisiert und erledigt werden. Bei einem Todesfall fallen diverse Tätigkeiten an, welche die Hinterbliebenen nicht selbst erledigen können oder nicht selbst erledigen möchten. Hier ist der Punkt, an welchem die neu gegründete curo GmbH ansetzt. Sie bietet an, die Trauerfamilie von den administrativen Aufgaben zu entlasten. 

Geschäftsführer Rolf Müller hat aus eigener Erfahrung erkannt, welche Vielfalt von Aufgaben nach einem Todesfall anstehen, dies in einer Zeit, wo die persönliche Belastung besonders gross ist.

Die curo GmbH kümmert sich um sämtlich anfallenden Belange, sei es die Beerdigung zu organisieren, den Wohnsitz zu räumen und vieles mehr. Auch der Gang zu Behörden, Banken und Versicherungen kann der Firma delegiert werden.

Neben der bürokratischen Hilfe gewährleistet diese Art von Outsourcing auch, dass sich die Trauernden genügend Zeit nehmen können, um den schmerzlichen Verlust eines geliebten Menschen verarbeiten zu können. 


< zurück zur Übersicht